Mittwoch, 30. April 2014

nach dem Winter ist vor dem Winter

Zwar beginnt hier in Schottland auch so langsam das "T-Shirt Wetter", aber als ich das Knäul gesehen habe, wusste ich sofort, was ich daraus machen wollte. Die Farben sind irgendwie gedeckt und trotzdem kräftig.
Den Handschuh habe ich ganz frei nach Schnauze gestrickt und er ist sogar an nur einem Nachmittag fertig geworden. Der Zweite wird sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.

Die Kombination aus Fingerfreiheit und Fäustling finde ich super praktisch und gerade beim Fahrrad fahren gibt diese Konstruktion doppelten Schutz gegen eiskalten Fahrtwind.













































Although here in Scotland the "t-shirt weather" begins slowly. But as I saw this skein, I knew what I wanted to do it immediatly. The colors are somehow covered but still strong. The glove I knitted without any pattern and I finished it in just one afternoon. The second one won't be long!

The combination of freedom for the fingers and mitten is super handy. By riding a bicycle this construction gives double protection against the cold wind.

Samstag, 26. April 2014

Part 2 - Frühlings Knit Along

Mein Ziel, den 2. Teil bis zur Veröffentlichung des 3. Teils fertig zu bekommen, habe ich fast erreicht. Heute Vormittag habe ich noch die letzten Reihen des Randes gestrickt und nun kann ich mich ganz entspannt dem nächsten Muster widmen.


































































I have been reached my goal almost to finish the second part before the third part is published. This morning I have knitted the last rows of the edge and now I can go on with the next pattern completely relaxed.

Dienstag, 22. April 2014

Part 1 - Frühlings Knit Along

Part 1 ist geschafft und das in nur 2 Tagen! Ich habe den Schal gestern Abend angeschlagen, aber nach ungefähr 20 Reihen habe ich ihn wieder aufgetrennt, da mir der Rand nicht gefiel. Die Randmaschen habe ich nur in den Hinreihen gestrickt, doch durch die für mich doch eher ungewohnt dicke Nadelstärke 6 sind sie sehr unregelmäßig und locker geworden.
Der 2. Versuch stellt mich aber vollkommen zufrieden und das Muster geht wirklich leicht von der Hand, sodass ich meinen Rückstand wieder schnell aufgeholt habe.

Ich habe mich entschieden, den Rand nicht kraus rechts zu stricken. Ich habe den "Linen Stitch" ausprobiert. Er hat so eine schöne flache und doch stabile Optik, die mich sehr anspricht. Außerdem ist der Rand trotzdem überraschend flexibel und zieht das Lochmuster nicht zusammen.





























































Part 1 is done just in 2 days! I casted on the scarf last night, but after about 20 rows I decided to start again, because I did not like the edge. I knitted the edge stitches only in every second row. But because of the thick needles size 6mm (unusual for me) they have become very irregular and loose.
But the second experiment makes me completely satisfied and the pattern is really slight of hand, so I have my backlog caught up again quickly.

I have decided not to knit the garter stitch border. I've tried the "linen stitch". It has such a beautiful flat and stable look, which appeals to me very much. In addition, the edge is still surprisingly flexible and does not contract the hole pattern.

Frühlings Knit Along

Den Blog von schoenstricken besuche ich schon seit sehr langer Zeit und ich freue mich über die Entwicklung des Blogs bis hin zu einem eigenen Online-Shop.
Den "Crochet Along" der Regenbogen-Babydecke habe ich neugierig verfolgt, auch wenn ich selbst nicht mit gehäkelt habe. Aber die liebevolle Schritt-für-Schritt Anleitung ist einfach hübsch anzusehen. Man spürt, dass dahinter sympatische Menschen stehen, die wirklich viel Mühe investieren.

Als der Frühlings "Knit Along" angekündigt wurde, war mein Interesse natürlich sofort geweckt, aber eigentlich hatte ich nicht vor teilzunehmen. Hier in Ayr (Schottland) gibt es zwar einen kleinen Wollladen, aber der hat hauptsächlich Acryl im Angebot. Außerdem habe ich eh andere kleine Projekte in Arbeit und der Platz im Koffer für die Rückreise ist ohnehin schon ausgelastet.

Doch dann hat ein neuer Wollladen eröffnet, mit wunderschönen Garnen aus richtiger Wolle! Tja, und dann wurde Teil 2 des KALs veröffentlicht und es hat mich gepackt. Am Wochenende stand ich wegen Ostern 2 mal vor verschlossener Tür, bevor ich gestern endlich das passende Garn kaufen konnte. (Die Schotten machen über Ostern ihr eigenes Ding. Einige Läden haben offen, andere nicht - ich konnte kein System dahinter erkennen.)

Lange Rede, kurzer Sinn: ich bin dabei!

Sublime
Baby Cashmere Merino Silk DK
116m/50g



I am visiting the blog of schoenstricken for a very long time and I am pleased with the development of the blog to its own online store.
I curiously followed the "crochet along" of the rainbow baby blanket, even though I have not crocheted this myself. But the lovely step-by-step guide is simply pretty to look at. You can feel that there are very sympathetic people behind the blog, who really invest a lot of effort.

As the spring "knit along" was announced, of course my interest was woken up immediately. But actually I did not want to take part. Although here in Ayr (Scotland) there is a small yarn store, but it has mainly acrylic on offer. Anyway, I have other small projects inprogress and the space in my suitcase for the return trip is already overfilled.

But then a new yarn store has opened, with beautiful yarns from real wool! Well, and then part 2 of the KAL has been released and it grabbed me. At the weekend I was 2 times in front of closed door, because of Easter, before I could finally buy the right yarn yesterday. (The Scots make their own thing at Easter. Some shops are open, others are not - I could see no system behind that.)

But finally, I joined!

Montag, 21. April 2014

Flagge zeigen




Die 4 Monate im Ausland vergehen rasend schnell. Nicht mal ein ganzer Monat bleibt nun noch, die Prüfungen stehen kurz bevor und die letzten Ausflüge werden wehmütig geplant. Dennoch stellt sich auch etwas Heimweh ein, da kommen diese Socken in den Deutschland Farben gerade richtig.

Muster: Mull It Over



































The 4 months abroad go by very fast. Not even a full month remains now. The exams are due soon and the last trips are planned wistfully. Nevertheless I become a little homesick and the German flag colors of these socks come just right.

Pattern: Mull It Over

Donnerstag, 17. April 2014

Gute-Laune-Cowl

Mittlerweile habe ich diverse Reste an Wolle angesammelt. Mal mehr, mal weniger, aber hauptsächlich in Sockenwollstärke. Zwar sind die kleinen Wollknäule sehr hübsch anzusehen, aber die vielen verschiedenen Farben mussten einfach zu einem gemeinsamen Projekt vereint werden!


































Diesen Cowl habe ich ohne Anleitung einfach drauf los gestrickt. Ich habe ungefähr 160 Maschen angeschlagen und in der Runde dieses einfache Zickzack-Muster gestrickt. Die Farben habe ich einfach spontan gewechselt, immer mit einem weißen Streifen dazwischen. Ich finde, das lässt den Gesamteindruck schön harmonisch wirken und bringt die einzelnen Farben noch besser heraus.
Zwar dauerte das Stricken in der Runde doppelt so lang, aber so sie der Cowl von jeder Seite hübsch aus und ist durch die doppelte Lage auch sehr dick und warm.



Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, wie ich finde! In der letzten Zeit habe ich ihn fast jeden Tag getragen. Und am letzten Wochenende hat er mir bei einem Ausflug in die schottischen Highlands gute Dienste im kalten Wind erwiesen.

Meanwhile, I have collected several left overs of wool. Sometimes more, sometimes less, but mainly in sock yarn strength. Although the little balls of wool are very pretty to look at, but the many different colors needed to be united to a common project!

This cowl I just knit without a pattern in my mind. I casted on about 160 stitches and knitted this simple zigzag pattern  in the round. I just changed the colours spontaneously with a white stripe in between. I think that gives a harmoniously and beautifully overall impression and it brings out the individual colors even better. 
Although the knitting in the round took twice as long, but so the cowl is pretty from each side. Because of the double layer it is also very thick and warm.

And the result is really impressive, I think! In the last time I have worn it almost every day. And last weekend it has done me good service in the cold wind at a trip to the Scottish Highlands.

Mittwoch, 9. April 2014

Die erste Strickjacke

Die Strickjacke "Paulie" ist mir schon vor 1 oder 2 Jahren begegnet, als mein Interesse für's Stricken gerade erst anfing. Zu dieser Zeit war an eine solch große und komplizierte Anleitung noch gar nicht zu denken. Vor einigen Wochen aber gab es anscheinend bei Ravelry einen KAL und "Paulie" begegnete mir wieder auf einigen Blogs.

Das weckte meinen Ehrgeiz, mich endlich an mein erstes gestricktes Kleidungsstück zu wagen. Ich hatte noch 4 Stränge hellgraue Schurwolle, die einen Tick dicker als Sockenwolle ist. Aber das war eigentlich ideal, da ich eher locker stricke. Das grüne Kontrastgarn habe ich in den Tiefen meiner Wollkiste gefunden und kann über ihre Herkunft und Zusammensetzung nichts mehr sagen. 

Wie bereits gesagt, habe ich keinerlei Erfahrung mit Strickjacken und habe mich daher strickt an die Anleitung in Größe M gehalten. Übrigens habe ich die Größe auch nur grob geschätzt, ich war viel zu ungeduldig für eine Maschenprobe, nachdem mein Entschluss endlich stand!

Und letztendlich ist sie mir auch recht gut gelungen. Die Partie zwischen Schultern und Dekolleté ist etwas weit und wirft eine seltsame Falte, dafür sind die Oberarme etwas zu eng. 
Trotz der kleinen Makel bin ich sehr zufrieden und auch sehr stolz, dass ich die langen Glattrechts-Partien durchgehalten habe. Die Streifen motivieren aber auch ungemein.



























I have met the Cardigan "Paulie" one or two years ago, when my interest in knitting is just getting started. At that time I was not even think of such a large and complicated instruction. A few weeks ago there was apparently a KAL on Ravelry and " Paulie" I met again on some blogs.

That woked my ambition to dare me to my first knitted piece of chlothing. I had 4 strands in light gray virgin wool, which is a bit thicker than sock yarn. But that was actually ideal, because I knit rather loosely. I found the green contrasting yarn in the depths of my wool box and can not say anything more about their origin and composition .

As already said, I have no experience with cardigans and therefore I strictly followed the instructions in size M. By the way, I have just a rough estimate for the size. I was too impatient for a gauge after my decision!

And finally I did it quite well. The match between shoulders and neckline is a bit far and there is a strange fold, but the upper arms are a bit too tight .
Despite the little flaws I am happy and very proud that I kept the long part of stockinette stitch. But the stripes motivate immensely.

Montag, 7. April 2014

schottische Socken

Für die Farbauswahl der Reste-Socken habe ich mich nur nach meinem Bauch heraus entschieden. Erst als ich das fertige Paar vor mir hatte, fiel mir auf wie sehr sie zu meiner Umgebung passten. Momentan befinde ich mich für ein Auslandssemester an der Westküste in Schottland. Dies hat mich wohl unbewusst dazu veranlasst, nur nach Grün -und Blautönen zu greifen. 

Zurück in Deutschland werden sie ein schönes Andenken sein.

Gestrickt habe ich sie nach dem "Blender-Socks"-Prinzip mit ganz einfachen, breiten Rippen. Da ich die 2. Socke wahrscheinlich nicht ähnlich hinbekommen hätte, habe ich sie farblich einfach entgegengesetzt gemacht. Ich habe mit der Spitze begonnen und die Ferse nachträglich eingefügt.


























For the color selection of the socks with left over wool I decided only after my gut instinct. It was only when I had the finished pair in front of me, I noticed how much they adapted to my environment. Currently, I am for an exchange semester at the west coast of Scotland. This has led me to choose unconsciously only the green and blue tones. 

Back in Germany they will be a nice souvenir. 

I have knit them with the "blender-socks" pattern with simple, broad ribs. Because I probably would not get the 2nd sock exactly like the first, I have done just the opposite color. I started with the top and inserted the heel afterwards.

Sonntag, 6. April 2014

Fäustlinge

Dies ist mein erster Versuch für Fäustlinge. Da ich schon Fingerhandschuhe erfolgreich fertig stellte, habe ich einfach ohne Anleitung mutig drauf los gestrickt. 
Für dieses Paar habe ich das Sockenmuster "Galder" abgewandelt. Im Nachhinein hätte ich das Muster besser spiegelverkehrt gestrickt, dann wäre es an der Spitze perfekt ausgelaufen. Aber sie gefallen mir trotzdem sehr gut. Durch die Verzopfungen am Handrücken sind sie auch sehr windrestistent und halten trotz Sockenwollstärke äußerst warm.

Für das nächste Paar würde ich aber das Bündchen weitaus länger stricken und erst am Handrücken mit dem Muster beginnen, damit sie enger sitzen. Aber sie sind zudem etwas rutschig, weil mir der Daumenzwickel ebenfalls zu kurz geraten ist. Anscheinend war ich sehr ungeduldig beim Stricken?

Für die Mütze habe ich die übrig gebliebene Wolle mit hellgrauer Sockenwolle kombiniert. Mit doppeltem Faden gestrickt entstand so relativ schnell ein Beanie. Ebenfalls ohne Anleitung, sondern irgendwo ein Bild gesehen und nachempfunden.


































This is my first attempt for gloves. I already had knit gloves successfully, so I just knit brave without guidance.
For this pair I modified the sock pattern "Galder". In retrospect, I would have changed the pattern a bit, then it would have expired perfectly on top. But I like them very much nonetheless. Because of the cables on the back of the hand they are also very restistent against wind and they are very warm despite sock yarn strength.

But for the next pair I would knit the rib much longer and start with the pattern not before at the back of the hand, so they are getting tight . But they are also a bit slippery, because the thumb gusset is also too short. Apparently, I was very impatient while knitting?

For the hat I combined the leftover wool with light gray wool. Knitted with double strings the quite quickly result is a beanie. Whithout a pattern as well, I saw it somewhere at a picture and modeled .

Aller Anfang...

In diesem Blog soll es hauptsächlich um das Thema Stricken gehen. In den letzten 2 Jahren wurden aus zögerlichen Versuchen langsam ein lieb gewonnenes Hobby, welches ich nicht mehr missen möchte.
Es existiert eine unglaubliche Vielfalt an Blogs rund ums Stricken, die ich mit Begeisterung lese. Vielleicht kann ich ebenfalls etwas beitragen, inspirieren und unterhalten.

Ich möchte mit einem meiner ersten Projekte beginnen:

Ein Dreieckstuch, was ich noch immer heiß und innig liebe. Es ist ganz schlicht mit einem Granny Square Muster gehäkelt. Hierfür hatte ich mir das erste Mal "richtige" Wolle gegönnt, einen Zauberball von Schoppel (Farbe: Kunterbunt). Die ersten kläglichen Strickversuche unternahm ich mit dem üblichen Plastikgarn vom Supermarkt.


















The main topic of this blog is knitting. In the last 2 years, after some hesitant attempts, knitting became slowy an much-loved hobby, I don't want to miss anymore. There is an incredible variety of blogs about knitting, which I read with enthusiasm. Maybe i can also contribute something, inspire and entertain.

I want to start with one of my very first projects:

It's a triangular scarf, which I still love fervently. It's quite simple granny square crochet pattern. For this I had allowed myself "real" wool for the first time (Schoppel, Zauberball "Kunterbunt"). The first pitiful attempts I made with the usual cheap plastic yarn from the supermarket