Samstag, 20. Dezember 2014

nächtlicher Bastel-Wahnsinn

Wenn ich ein Hobby für mich entdecke, dass ich für absolut toll halte, dann muss ich es unbedingt haben. Mitsamt allem Zubehör natürlich.

So war es beim Stricken, als ich anfangs noch jeden 2. Tag ein riesiges Plastik-Knäuel nach Hause brachte, weil ich auf der Stelle verschiedene Farben brauchte, um die vielen möglichen Projekte umzusetzen, die mir das Internet bot.
Glücklicherweise habe ich doch recht schnell gemerkt, dass mir Stricken an sich auch sehr gut gefällt, und mit anderen, natürlichen Garnen sogar noch besser. So ist der große Sack voll Plastik im Keller nun Zeuge eines Lernprozesses, der immerhin nicht umsonst war.

Diese Obsession zeigt sich aber leider auch in anderen Bereichen. So war ich eine Weile total verrückt nach Fimo (Bastel-Knete, die im Ofen aushärtet). Ich kaufte allen möglichen Kram und einen Berg von Knete und bastelte glücklich Ohrringe. Und dann verschwand mein Interesse und alles wanderte für lange Zeit in eine Schublade.

Doch gestern Abend (21.30 Uhr!) hat es mich gepackt und ich habe die verstaubte Knete wieder hervor geholt. Luftdicht verpackt scheint das Zeug wirklich ewig zu halten. Und in einem plötzlichen Anfall von Weihnachtsgefühlen habe ich Ohrstecker in Form von Tannenbäumchen gebastelt.



Jetzt ist aber wieder genug mit Wahnsinn. Sobald ich vernünftigen Sekundenkleber besorgt habe, kann ich den Kram wieder wegpacken - bis zum nächsten Anfall!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen