Mittwoch, 18. Februar 2015

Vom Bild zur eigenen Version

Dass gerade die Grippe-Welle durch Deutschland zieht, ist ja nichts Neues. Mich hat es auch erwischt. Aber es hat manchmal auch sein Gutes, sich zuhause auszukurieren. So hatte ich die Zeit, mal wieder in der Strick-Welt zu stöbern.

Und die Socken aus der "Vogue Knitting" hatten sofort meine Aufmerksamkeit. Die Suche nach einer ähnlichen Anleitung (die sofort zugänglich ist) war aber irgendwie nicht so ergiebig. Doch das hat meinen Ehrgeiz geweckt. 

Auf der Website von Lorilee Beltman gibt es eine kurze Einleitung zum Thema "vertically stranded colorwork", doch ohne Bilder finde ich es schwierig, die Technik nachzuvollziehen.
Aber ich dachte mir, so schwer kann das doch nicht sein. Und hab einfach mal selber los gelegt. 



Das kommt dem Original doch schon recht nah. Zumindest kommen die farbigen Linien schön plastisch raus. Etwas unzufrieden bin ich noch mit dem Schwung der Wellenlinie und der Struktur meines kraus rechts Gestricks. Aber ich denke, im 2. Versuch wird es hoffentlich ausgewogener.

Meine selbst ausgedachte Technik ist bestimmt ganz anders als in der Original-Anleitung. Aber manchmal macht es einfach Spaß, solche Sachen selbst auszutüfteln.

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    WOW, ja, die socken fangen so an, wie ich sie gesehen ahbe. Ich bin ja gespannt, wie dein zweiter Versuch aussehen wird.

    Viele Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen