Donnerstag, 26. März 2015

Impuls-Kauf

Bevor ich hier auf meinem Blog nur noch jammere, wie wenig Strickzeit ich momentan habe, muss jetzt endlich mal wieder ein vernünftiger Post her!

Letztens machte ich mich an die etwas unliebsame Arbeit, ein vor Urzeiten begonnenes Strickstück aufzuribbeln. Damit die 4 Knäuel Sockenwolle endlich zu etwas Schönem (und vor allem Fertigen!) werden können, sollten sie in den Besitz meiner Mutti gehen. Sehr, sehr selten überkommt auch sie die Lust zum Stricken.

Und als ich später ganz harmlos und völlig ohne Hintergedanken bei Ravelry stöberte, lief mir die Anleitung für Merigold über den Weg. Und ich fand, dass die eben geribbelte Wolle perfekt dazu passen würde. Und schon wurde die Anleitung gekauft und sogleich angeschlagen. Das ist sonst so gar nicht meine Art. Gerade bei größeren Sachen fehlt mir bislang die Erfahrung, sodass ich bisher noch kaum Gedanken an komplizierte Pullover und Cardigans verschwendet habe.

Einen ganzen Muster-Rapport habe ich leider gebraucht, um festzustellen, dass mir die Nadelstärke und die Randmaschen nicht gefielen. Aber mit dem 2. Versuch bin ich vollends zufrieden. Doch bei nun über 330 Maschen pro Runde werde ich noch ordentlich ranklotzen müssen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen