Freitag, 20. November 2015

Socken Parade

Ich habe mir mal einen Überblick auf meine Socken-Produktion verschafft. Das heißt, ich habe mal alle einzelnen Socken eingefangen, die noch dringend einen Partner brauchen. Die Wohnung bietet genug Kisten und Verstecke an, um die Halunken schnell verschwinden zu lassen, wenn ich mal wieder ein wahnsinnig tolles/neues/interessantes Socken-Muster entdecke, dass ich unbedingt auf der Stelle stricken muss. Und Dank Ravelry ist das leider ziemlich oft der Fall...


Ich fange einfach mal mit dem zuletzt begonnenen Paar an: Die Wolle habe ich irgendwann günstig im Supermarkt erstanden. Und als Knäuel sah es auch wirklich recht ansprechend aus. Doch verstrickt - totaler Graus!
Orange und Hellgrau wollen irgendwie nicht so harmonieren, dazu gibt es einen großen Abschnitt einer Farbe, die irgendwo zwischen Lachs und fleischfarbend liegt, durchzogen von kleinen blutroten Sprenkeln. Lecker! Aber schön ist doch ganz anders.
Aber wozu liest man den lieben langen Tag Strick-Blogs, um nicht ein paar Tricks auf Lager zu haben. Schon viele vor mir haben ungeliebte Knäuel kombiniert, um dann wunderschöne Dickerchen zu erhalten. Also habe ich mir ein freundliches Gelb geschnappt und einen neuen Versuch gestartet.
Und das sieht doch wirklich viel, viel besser aus, oder?

Und nun zu den nächsten... Da gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, außer dass ich sie immer noch allesamt schön finde und ich sie endlich beenden sollte, damit ich die Socken auch tragen kann.

1. 6-fach Sockenwolle von Dibadu
    Stepping Stones, The Knitter's Book of Socks

2. 100% Wolle von Finkhof
    Zöpfe von den Cruiser's Mittens

3. Blau und Braun, Stephanie van der Linden

4. Salted Caramels, The Knitter's Book of Socks
    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen