Dienstag, 29. Dezember 2015

mehr Zopf als Mütze

Diese Mütze hat es noch nicht in den Blog geschafft, obwohl sie schon oft getragen wurde.



Inspiriert wurde sie durch einen Instagram-Beitrag von Brooklyn Tweed irgendwann Anfang Dezember. Und da nach Bildern stricken für mich mittlerweile zu einer Art Sport geworden ist, konnte ich es auch hier nicht lassen. Bei meiner Version sind die Zöpfe und somit die gespreizten Flächen etwas kleiner geworden als beim Original.


Die Wolle ist Malabrigo Rios in der Farbe "Pocion" (139), wunderbar weich und ein Strang eigenet sich hervorragend für eine Mütze. Und ein doppeltes Bündchen sorgt für extra warme Ohren.
Es ist schon ein paar Wochen her, seit diese Bilder entstanden sind. Der Tag war zur Abwechslung recht kühl und Nebel hing in der Luft. Alle Zeichen standen auf Weihnachten und die Hoffnung auf Schnee war noch nicht erloschen.

Nun ja, jetzt wissen wir es besser. Unseren Weihnachtsspaziergang konnten wir im Brandenburgischen Lande fast im T-Shirt absolvieren. Aber jetzt (wo eigentlich keiner mehr Lust drauf hat) wird es doch endlich Winter.

Ich bin jedenfalls bereit, zumindest bei der Kopfbedeckung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen