Montag, 7. Dezember 2015

Weiter geht's

Socken stricken ist manchmal schon komisch. Manchmal strickt man 2 ewig erscheinende Wochen an einer Socke herum, aber es passiert einfach nichts, man kommt einfach nicht bei der Ferse an.Und manchmal reicht schon ein Nachmittag, um dann diese Socke zu beenden. Und das noch viel seltenere Phänomen, voller Motivation sofort die Nummer 2 anzufangen! 

So ist es mit der Sockenwolle vom Finkhof geschehen. Sie besteht aus 100 % Schurwolle, die extra stabil verzwirnt ist. Da Faden erscheint etwas fester in der Struktur und ist auch etwas dicker als normale Sockenwolle. Trotzdem habe ich Nadelstärke 2.0 verwendet, was durch die vielen Zöpfe doch recht anstrengend war. Aber ich mag einfach das Maschenbild, schön fest und sauber.

Mal schauen, wie sich die Wolle nach der Wäsche verhält, aber jetzt muss ich sie erstmal spazieren tragen. Mir gefällt der leicht rustikale Look sehr, Über geringere Haltbarkeit wegen des fehlenden Polyacryls muss ich mir wohl keine Sorgen machen. 

Ich habe noch einen Strang ungefärbte Sockenwolle vom Finkhof hier, die in ihrer Struktur doch ganz anders ist. Doch bevor ich sie anstricke, möchte ich noch ein par andere Projekte zu Ende bringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen