Mittwoch, 13. April 2016

aus Alt wird Neu

Ich liebe es, auf Flohmärkten zu stöbern. Je unorganisierter dieser ist, desto besser! Manch ein Stand sieht mittlerweile so gut sortiert aus, dass man nicht verwundert über den dazu gehörigen Online Shop wäre. Ich wühle da viel lieber in den unbeachteten Kisten, immer auf der Suche nach hübschen Kram.

Diesmal war ich ohne auf der Suche nach etwas Bestimmten in einem Sozial-Kaufhaus hier in der Region. Dort werden Spenden von Möbeln, Kleidung und anderen nützlichen Zeug aufbereitet und für einen schmalen Taler weiter verkauft. Gerade beim Geschirr gab es so viele süße Sets. Bei der Bechern aus Ton bin ich fast schwach geworden, denn meine Großeltern benutzen die gleichen in ihrem Garten. Aber die Teekanne musste ich einfach mitnehmen. Bei farbenfrohen, poppigen Mustern kann ich nicht anders. Und beim Preis von 4 Euro für das ganze Set sowieso.

Auch das Korb-Tablett durfte mit. Es passt auch ganz hervorragend zu meinen neu angeschlagenen Socken. Die Wolle war eigentlich schon vor 3 Jahren zu einem Tuch verstrickt. Aber zu der Zeit habe ich noch alle Maschen verschränkt gestrickt, was rückblickend wirklich seltsam aussieht. Außerdem wurde es kombiniert mit wirklich kratziger Sockenwolle, also trug ich das Tuch auch nie. Aber die Färbung von Dibadu ist viel zu schade zum dahin vegetieren. Also habe ich das Ganze geribbelt und es wartete auf einen erneuten Einsatz.

Ich weiß nicht mehr, welche Zusammensetzung dieses Garn hat. Ich vermute, dass es eine reine Merino-Wolle ist. Aber es ist in Sockenwollstärke und die dunkelbraune Malabrigo Sock passt einfach perfekt dazu. Also werden die beiden nun höchst luxuriöse Socken!

Ja, auch die Braune hat schon eine Leidensgeschichte hinter sich. Als einer meiner ersten gekauften Stränge habe ich ihn beim Wickeln total verheddert. Und in diesem Zustand lag er wirklich 2-3 Jahre tief vergraben in der Kiste. Erst Anfang des Jahres fiel er mir wieder in die Hände und endlich konnte ich ein immerhin 50g schweres Knäuel daraus machen.

Nun werden super softe Broken Seed Stitch Socks daraus.


Kommentare:

  1. Ach, da kommen Erinnerungen hoch. Solch ein Tablett hat meine Mama in der Küche. Mittlerweile hat sie den Boden mit Serviettentechnik verändert.

    Viele Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solch ein Tablett gehörte wahrscheinlich zu jeder Ausstattung, egal ob bei den Eltern, Großeltern und Urgroßeltern...;)

      Löschen