Montag, 7. August 2017

#diedreivomblogchallenge Tag 5 - 7

Das Wochenende ist mal wieder einfach verpufft, also fasse ich die letzten Tage einfach mal zusammen:
Meine Lieblingsnadeln bestehen auf jeden Fall aus Holz! Bei Metallnadeln mag ich es nicht, wenn es beim Stricken klappert und die Maschen zu sehr rutschen. Außerdem verkrampfen bei Metall meine Hände. Wahrscheinlich liegt mir die ganz leichte Elastizität von Holz besser in der Hand.

Ich besitze einen großen Fundus an KnitPro Symfonie Nadeln. Ein paar aus Bambus sind auch dabei, aber bei diesen habe ich immer ein wenig Angst sie zu zerbrechen.

Für den Anschlag der Spitze stricke ich immer mit dem Nadelspiel, aber bereits nach wenigen Runden wechsle ich auf Rundnadeln mit einem 60-80 cm Seil. Für mich strickt es sich damit einfach am entspanntesten. Keine Nadel kann sich selbstständig machen und das ganze Wollwirrwarr ist unterwegs schnell verstaut.




Ein Lieblingsbündchen habe ich eigentlich nicht. Die klassische 2 rechts 2 links Rippe mache ich aber wohl am häufigsten, da sie sehr elastisch ist und gleichzeitig gut aussieht.



Meistens entscheide ich mich spontan für ein Bündchen. Da es bei mir zum Schluss gestrickt wird, suche ich mir eine der vielen möglichen Varianten aus, die gut zum Muster der Socke passt.
Die 1er Rippe finde ich ebenfalls ganz ansprechend. Aber auch der Rollrand oder einen I-Cord als Abschluss fand bei mir schon öfters Anwendung.





Glatt rechts geht wohl immer - vor allem bei selbstmusternden Garnen. Aber auch super komplizierte Muster können sehr viel Spaß machen. Da kommt es ganz auf die Stimmung und Motivation an.
Momentan mag ich eher zurückhaltende Muster. Einfache Wechsel aus rechten und linken Maschen, die auf eine größere Fläche eine schöne Struktur ergeben.

Bei der Mustersuche lasse ich mich immer von der Wolle inspirieren und manchmal benötige ich auch mehrere Anläufe, bis ich das meiner Meinung nach perfekte Muster für eine Färbung gefunden habe.

Kitty muss natürlich immer dabei sein, wenn etwas "Spannendes" passiert...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen