Mittwoch, 27. September 2017

#specklesandpopmkal

Ich bin dabei! Zum ersten Mal mache ich bei einem Mystery Knit Along mit, denn den Exploration Station habe ich erst gestrickt, als alle Clues veröffentlicht waren.

Für den Mystery Knit Along habe ich mir ein paar Schätzchen gegönnt:

Madelinetosh Twist Light in den Farben
- Found Pottery
- Murakami
- Outlander

Sowie die Color Pops von Coonies Wolle (Farbverlaufsset Herbst) + ein Mini Malabrigo Sock in Dunkelblau.

Der Versand war schon spannend - Man sollte wirklich darauf achten, keinen Zahlendreher in die Hausnummer einzubauen. So geht das ganze schöne Paket wieder zurück, auch wenn man dem Postboten am Hosenbein hängt und bettelt und fleht. Aber beim Paketversand herrscht eben eine höhere Macht. Da muss man sich leider fügen und schon wenige Tage später war meine Wolle endlich bei mir.
Ich habe mich ja auch überpünktlich auf den MKAL vorbereitet, also ist jetzt alles gut.

Ich freu mich schon auf Clue 1 am Freitag!


Sonntag, 24. September 2017

3. Etappe

Passend zum Berlin-Marathon geht's hier weiter mit fertigen Sockenpaaren. Aber wir haben es uns bei diesem grauen, nassen Wetter auf dem Sofa gemütlich gemacht.


Als Lui sich so niedlich an die Socken kuschelte, musste ich mich einfach hoch bemühen und die Kamera holen. Da ist es auch nicht so schlimm, dass die grüne Hose mal so gar nicht dazu passt.
Ist es nicht unfassbar, wie müde und zerstört Katzen beim Mittagsschläfchen aussehen können?

Die Wolle ist von Frau Odersocke und heißt "Türkisader". Gestrickt habe ich ganz normale Socken in glatt rechts. Am Fuß habe ich auf ca. 80 Maschen zugenommen und für den restlichen Fuß wieder auf 68 reduziert. Deshalb wechselt die Farbverteilung auch zwischen wilden Ringeln und flächiger Wilderung. Beim Bündchen habe ich wieder auf 80 Maschen zugenommen. Zum einen sorgt es für einen elastischen Einstieg in die Socke, denn die letzten Male musste ich öfters zu eng geratene Bündchen für den Freund wieder neu stricken. Zum anderen zeigen sich dadurch wieder die Ringel, wodurch die Socken einen stimmigen Abschluss bekommen.


Samstag, 9. September 2017

Die 2. Etappe

Hab ich schon erwähnt, dass ich ein miserabler Marathon-Läufer bin? Aber eine ordentliche Pause zwischen den Etappen ist auch wichtig für die Regeneration!

Die Sockenwolle ist handgefärbt und schon eine kleine Weile in meinem Stash. Der Grundton ist ein schöner, warmer Gelbton mit kräftigen und blasseren Abschnitten. Zwischendrin gibt es Blassrosa Stellen. Eigentlich sind es nur ganz normale Socken in hauptsächlich glatt rechts. Auf der Vorderseite habe ich mich für ein kleines, zurückhaltendes Muster entschieden. In regelmäßigen Abständen habe ich immer 2 Maschen miteinander gekreuzt.

Mehr gibt es zu diesem Paar eigentlich nicht zu sagen. Sie erinnern mich an einen warmen Sommertag - also Kontrastprogramm zum momentanen Blick aus dem Fenster (Grau, Regen, Pfui).